Kiezblog
Hitzeaktionsplan

Hitzeschutz wird nur halbherzig angegangen

Auf Vorschlag der Bündnisgrünen Fraktion wurde 2023 vom Bezirksparlament ein umfangreicher Aktionsplan für Hitzeschutz der Bevölkerung im Bezirk beschlossen. Eine aktuelle Anfrage hat nun gezeigt, dass es an der Umsetzung noch hapert.

lesen
KiezKlang-Anzeige Kiezblog

Neue Beiträge

U5 Sperrung

U5: Sperrung geht weiter vom 8. Juli bis 8. September

Ich glaub‘ es geht schon wieder los… Jetzt nochmal tapfer sein: Ab dem 8. Juli bis zum 9. September kommt es noch einmal zu Einschränkungen auf der U-Bahnhlinie 5.

lesen
Zebrastreifen Oberfeldstraße

Neue Zebrastreifen für die Oberfeldstraße

Zebrastreifen auf der Oberfeldstraße gibt es zwar schon. Aber sie sind zu weit voneinander entfernt und deswegen wird an gefährlichen Stellen die Straße von Fußgängern gekreuzt.

lesen
Wasserwerk Kaulsdorf

Unser Trinkwasser aus dem Wasserwerk Kaulsdorf

Das Wasserwerk Kaulsdorf versorgt unseren Bezirk gemeinsam mit dem Wasserwerk Friedrichshagen mit frischem Trinkwasser. In das denkmalgeschützte Gebäude kommt normalerweise niemand rein, doch ich hatte Glück und durfte an einer Führung teilnehmen.

lesen

Newsletter

Der Nachrichtenüberblick zum Monatsbeginn

Starten Sie mit Neuigkeiten rund um unsere Nachbarschaft in den neuen Monat.

Mit dem Eintrag werden die Datenschutzbestimmungen akzeptiert & die Erlaubnis erteilt, Nachbarschaftsinfos zu senden. In jeder Mail besteht die Möglichkeit sich auszutragen. 🙂

Aktuell

Hausbäume

Hausbäume für Marzahn-Hellersdorf: Bezirksamt verschenkt Bäume

Bäume sind wichtig für unser Klima und den Umweltschutz. Doch zu vielen Baumfällungen stehen zu wenig Neupflanzungen gegenüber. Oft mangelt es seitens des Grünflächemamtes an Flächen. Nun sollen auch auf privaten Grundstücken Bäume gepflanzt werden, wenn sich Eigentümer von Gärten melden.

lesen
Lärmschutz Güterverkehr

Lärmschutzmaßnahmen an Biesdorfer Bahnstrecke

Der Güterverkehr auf dem sogenannten Berliner Außenring ist sehr laut und je nach Windrichtung kann der Lärm den Menschen in Biesdorf auch mal den Schlaf rauben. Das Bundesverkehrsministerium hat gemeinsam mit dem Senat und der Deutschen Bahn daher ein Gutachten in Auftrag gegeben.

lesen
Alice-Salomon-Platz

Die Helle Mitte soll grüner werden – und das schon 2026

Der Alice-Salomon-Platz soll umgestaltet werden und das schon 2026. Dafür hat die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung einen europaweiten Wettbewerb gestartet und 24 Entwürfe sind eingegangen.

lesen

Neuigkeiten zu Biesdorf

Lärmschutz Güterverkehr

Lärmschutzmaßnahmen an Biesdorfer Bahnstrecke

Der Güterverkehr auf dem sogenannten Berliner Außenring ist sehr laut und je nach Windrichtung kann der Lärm den Menschen in Biesdorf auch mal den Schlaf rauben. Das Bundesverkehrsministerium hat gemeinsam mit dem Senat und der Deutschen Bahn daher ein Gutachten in Auftrag gegeben.

Spielplatz auf den Schmetterlingswiesen

Spielplatz auf den Schmetterlingswiesen wird noch 2024 erneuert

Der Spielplatz auf den Schmetterlingswiesen soll nun doch schon in diesem Herbst erneuert werden. Das teilte das Bezirksamt auf Nachfrage mit.

Schule, Kita, Familie

Neue Zebrastreifen für die Oberfeldstraße

Zebrastreifen auf der Oberfeldstraße gibt es zwar schon. Aber sie sind zu weit voneinander entfernt und deswegen wird an gefährlichen Stellen die Straße von Fußgängern gekreuzt.

lesen

Nach Unfall auf den Schmetterlingswiesen: Maßnahmen für Verkehrssicherheit

Am vergangenen Dienstag kam es auf dem Schulweg der Fuchsberg-Grundschule zu einem Unfall mit zwei Fahrradfahrern.

lesen

Schulneubau in Biesdorf gestartet – Grundschule in der Haltoner Straße eröffnet 2027

In der Haltoner Straße entsteht eine neue Grundschule für Biesdorf. Die vorbereitenden Maßnahmen für die neue Schule wurden nun gestartet.

lesen

Klimaschutz & Verkehr

Umbaupläne zum Eingang des Springpfuhlparks

Das Quartier am Springpfuhl soll Stück für Stück barrierefreier werden. Als erste Maßnahme wird nun der Eingang zum Springpfuhlpark mit einem neuen Weg ausgestattet. Am 29. Juni wurden direkt vor Ort die Pläne vorgestellt. Dabei wurden Hinweise von den Anwohnerinnen und Anwohnern aufgenommen.

lesen

Biesenhorster Sand wurde unter Schutz gestellt

Am 5. März 2021 hat die Umweltsenatorin Regine Günther (Grüne) eine Verordnung für den Biesenhorster Sand unterschrieben. Nun teilte der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) mit, dass das Gelände inzwischen unter Schutz gestellt wurde.

lesen

Die Umwandlung der Wulkower Straße in eine Fahrradstraße wird verschleppt

Schon im Jahr 2020 wurde vom bezirklichen Beteiligungsgremium für Verkehrsangelegenheiten, dem FahrRat Marzahn-Hellersdorf, die Umwandlung der Wulkower Straße in eine Fahrradstraße gefordert. Erst wollte die zuständige CDU-Stadträtin die Maßnahme nicht umsetzen. Und nun wird auch von der Nachfolge die Umsetzung verschleppt. 

lesen

Bündnisgrüne Fraktion im Bezirk legt Hitzeaktionsplan vor

Die Hitze in unseren Sommern nimmt zu. Immer längere Hitzeperioden und immer heißere Temperaturen sorgen für Gefahren für Mensch und Natur. Es muss alles unternommen werden, um die fortschreitende Klimakrise abzumildern und unseren Bezirk gegen die unwiderruflichen Folgen widerstandsfähiger zu machen.  Dazu hat Bündnis 90/Die Grünen einen Hitzeaktionsplan erarbeitet und vorgestellt.

lesen

Lebenswerte Quartiere

Spielplatz Murtzaner Ring

Wasserspielplatz am Murtzaner Ring?

Der Spielplatz im Wohngebiet ist noch jünger, als die Kinder, die darauf spielen. Und trotzdem gibt es schon Probleme, die bei anderen Spielplätzen nach Jahren nicht auftreten. So haben wir das mit dem Freibad für Marzahn nicht gemeint.

Bänke am Buckower Ring

Bänke auf dem ehemaligen Friedhof am Buckower Ring

„Ohne Moos nix los.“ trifft hier nicht so ganz zu. Eigentlich wäre eine Sitzfläche ohne Moos besser. Noch besser wäre, wenn die Bänke auf dem alten Friedhof am Buckower Ring direkt ausgetauscht würden. Denn sie sind stark verwittert.

Berlin

Solarstandard

Solar zum Standard machen

Immer mehr Menschen aus unserer Nachbarschaft fordern zu Recht wirksame Schritte als Reaktion auf die zunehmenden Hitzesommer und das Austrocknen der Wuhle. Berlin hat sich das Ziel gesetzt bis 2050 klimaneutral zu werden. Ein Baustein zur Erreichung dieses Ziels ist die Energiewende.

Dach ohne Solar

Berlin kann 25 % des Stroms aus der Solarenergie decken

In unserem Bezirk gibt es eine lange Geschichte größerer Solaranlagen. Um die Erfolgsgeschichte fortzusetzen und die Potentiale der Solarenergie im Stadtgebiet optimal zu nutzen, ist eine Solarpflicht geplant.